Filmisches Erzählen

Wie „erzählt“ man eine Geschichte im Film? Durch Elemente der Filmsprache wie Montage, Farbe, Kameraeinstellungen, Licht/Schatten und Ton entwickeln sich zugleich inhaltliche und ästhetische Perspektiven bewegter Bilder. In dieser Fortbildung wird gezeigt, wie wichtig gerade die stilistischen Gestaltungsmittel des Films sind, um eine Narration klar und überzeugend zu entwickeln. Welche Herangehensweisen eignen sich nun, um den künstlerischen Stil der Filmschaffenden im Unterricht aufzugreifen? Der Workshop regt anhand ausgewählter Filmbeispiele und praktischer Übungen mit digitalen Geräten zu eben solchen Vermittlungsmethoden in der Schule an.

Referent: Dr. Julian Namé | Filmwissenschaftler und Medienpädagoge in Frankfurt
Termin: Mi, 26.04.2017 | 9:00–17:00 Uhr
Veranstaltungsort und Anmeldung: Medienprojektzentrum Offener Kanal Gießen
Unterer Hardthof 19 | 35398 Gießen | Herr Behle
 | Tel. 0641 9605007 | Fax 0641 9605008
behle@mok-giessen.de | www.lpr-hessen.de/medienprojektzentren/giessen
Veranstaltungsnummer: 0168787601

Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen Hessen.  

bpb