Wie kommt der Ton ins Bild?

Beim audiovisuellen Medium Film gilt: „Man ‚sieht’ nicht das Gleiche, wenn man gleichzeitig hört; man ‚hört’ nicht das Gleiche, wenn man gleichzeitig sieht“ (Michel Chion). Daher richten wir unsere Aufmerksamkeit auf Töne und Bilder gleichermaßen und erforschen ihr wechselseitiges Verhältnis. Dazu wird anhand von Filmausschnitten in verschiedene Bereiche des Filmtons und in unterschiedliche Vertonungspraktiken eingeführt. So lernen die Teilnehmer/innen zunächst die wesentlichen Komponenten des Filmtons – Musik, Dialog und Geräusche – kennen. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Sounddesign: Wie klingen Lebewesen, die wir nicht aus der Wirklichkeit kennen, sondern allenfalls aus Filmen, etwa Dinosaurier, Monster oder Riesenaffen? Mit vorgefundenen Soundschnipseln aus Tonarchiven vertonen wir einen Ausschnitt aus einem Stummfilm experimentell.           

Referent/innen: Dirk Schäfer | Komponist und Sound Designer in Berlin
Stefanie Schlüter | ausgebildete Lehrerin und freie Filmvermittlerin in Berlin
Termin: Do, 02.03.2017 | 10:00-17:00
Veranstaltungsort und Anmeldung: Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel
Rainer-Diederichs-Platz 1 | 34117 Kassel | Armin Ruda | Tel. 0561 9200-920
Fax 0561 9200-9222 | info@mok-kassel.de | www.mok-kassel.de
Veranstaltungsnummer: 0168783501