FSK o.A. // 10.–13. Klasse
D, I 2019 // 107 Min. // R: Nee­le Lea­na Vollmar

Vera, Höpp­ner, Cäci­lia und Frie­der ste­hen kurz vor dem Abitur. Sie leben auf dem Dorf. Außer Ärger mit dem Stief­va­ter oder einem durch einen umge­stürz­ten Weih­nachts­baum ver­ur­sach­ten Strom­aus­fall pas­siert hier nicht viel. Als Frie­der ver­sucht, sich das Leben zu neh­men, beschlie­ßen sei­ne Mitschüler:innen, zusam­men­zie­hen und gemein­sam die Ver­ant­wor­tung für Frie­der über­neh­men. All­mäh­lich leben sie sich ein und haben wie­der mit all­täg­li­chen Sor­gen zu kämp­fen: Schu­le, Mus­te­rung, ers­te Lie­be, Rol­len­bil­der. Die Grün­de für Frie­ders Selbst­mord­ver­such sind nicht geklärt, aber die Aus­sicht dar­auf, dass er es wie­der ver­su­chen könn­te, hängt wie ein Damo­kles­schwert über den Köp­fen der Jugendlichen.

Genre/Typ: Dra­ma // Literaturverfilmung
The­men: Sui­zid // Ver­ant­wor­tung // Fami­lie // ers­te Lie­be // Freun­de // Frei­heit // Selbst­be­stim­mung // Erwachsenwerden 
Fächer: Deutsch // Ethik/Religion // Psychologie

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X