FSK o.A. // 9.–13. Klasse
US 2019 // R:
Pame­la B. Green, Joan Simon // 103 Min.
Spra­chen: Deutsch // Englisch-Französisch
Unter­ti­tel: Deutsch

Als die Brü­der Lumiè­re 1895 ihre Kame­ra und ihre ers­ten Fil­me für gela­de­ne Gäs­te prä­sen­tier­ten, war unter ihnen auch Ali­ce Guy, die als Sekre­tä­rin für den Film­pro­du­zen­ten Léon Gau­mont arbei­te­te. Sofort erkann­te sie das Poten­zi­al des neu­en Medi­ums für das Geschich­ten­er­zäh­len und begann kurz dar­auf, für Gau­mont eige­ne, fik­tio­na­le Fil­me zu erstel­len. Im Lau­fe der Zeit expe­ri­men­tier­te sie mit Licht, Far­be und Ton und pro­du­zier­te ins­ge­samt rund 1000 Fil­me. Mit Inter­view­se­quen­zen von Film­schaf­fen­den, Fami­li­en­mit­glie­dern und Ali­ce Guy selbst, zeich­net Regis­seu­rin Pame­la Green ein umfas­sen­des Bild der ers­ten weib­li­chen Autorin, Regis­seu­rin und Pro­du­zen­tin. Zahl­rei­che Film­aus­schnit­te geben außer­dem Ein­bli­cke in ihr Lebenswerk.

Genre/Typ: Doku­men­tar­film
The­men:
Film­ge­schich­te // Film­spra­che // Femi­nis­mus // Frau­en // Gender/Geschlechterrollen // Eman­zi­pa­ti­on // Identität

Fächer: Eng­lisch // Deutsch // Kunst // Medi­en­kun­de // Ethik

Kino-Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X