FSK 12 // 9.–13. Klas­se
D, GB, A 2021 // 92 Min. // R: Franz Böhm
Spra­che: Mehr­spra­chi­ge OmU 

Welt­weit gehen jun­ge Aktivist:innen auf die Bar­ri­ka­den – gegen repres­si­ve Regime, sozia­le Unge­rech­tig­kei­ten oder den Kli­ma­wan­del. Sie ste­hen für eine Genera­ti­on, die ihr Schick­sal selbst in die Hand neh­men will und dafür auch pri­va­te Ein­schrän­kun­gen in Kauf nimmt. Die mit Archiv­bil­dern von Stra­ßen­schlach­ten ange­rei­cher­te Doku­men­ta­ti­on wirkt über wei­te Stre­cken wie ein Kriegs­be­richt. Der 20-jäh­ri­ge Fil­me­ma­cher Franz Böhm, hat in einem spek­ta­ku­lä­ren Crowd­fun­ding-Pro­jekt drei Akti­vis­tin­nen beglei­tet. Sein Film fragt nach den per­sön­li­chen Hin­ter­grün­den und den Aus­wir­kun­gen des oft gefähr­li­chen poli­ti­schen Kampfs auf das Privatleben.

Genre/Typ: Doku­men­tar­film
The­men: Sozia­le Ungleich­heit // Kli­ma­wan­del // Mei­nungs­frei­heit // Wider­stand // Gewalt // Men­schen­rech­te/- würde
Fächer: Poli­tik // Wirt­schaft // Erdkunde

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X