FSK o.A. // 5.–7. Klas­se
Div. 1895–1910 // 90 Min. // R: Diver­se

Kurz und oft­mals stumm sowie schwarz-weiß – was heu­te wenig fas­zi­nie­rend wirkt, erstaun­te die Men­schen vor 100 Jah­ren, als mit der Erfin­dung der Film­ka­me­ra Rauch­schwa­den, Pfer­de­kut­schen und Spaziergänger:innen auf ein­mal zum Leben erwach­ten. Plötz­lich war es ohne gro­ßen Rei­se­auf­wand mög­lich, frem­de Wel­ten zu besu­chen – sei­en sie real oder aus­ge­dacht. In dem his­to­ri­schen Kurz­film­pro­gramm, wel­ches von ein­fa­chen, beschrei­ben­den Film­auf­nah­men der Lumiè­res bis hin zu Geor­ge Méliès’ kom­ple­xen, fan­ta­sie­vol­len Trick­fil­men reicht, erhal­ten Zuschauer:innen Ein­bli­cke in die Geburts­stun­den des Kinos. Beglei­tet von einem Film­ge­spräch kön­nen sich Schüler:innen direkt über das Gese­he­ne austauschen.

Genre/Typ: Kurz­film­pro­gramm
The­men: Film­ge­schich­te // fil­mi­sche Tricks // Fan­ta­sie // gesell­schaft­li­cher Wandel 
Fächer:
Deutsch // Kunst // Musik // Ethik

 

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X