Juni, 2019

06Jun10:0013:00Andere Filme – anders sehen (lernen)! Filmbildung in der Schule mit Stummfilmen10:00 - 13:00 Medienzentrum | FrankfurtInfo:Fortbildungsseminare

Filminformationen

In einer Zeit, in der sich Weltwissen und (Massen-)Kultur durch immer diversere Bild- und Schriftwelten generieren, erweitert sich auch der Medienbegriff im Unterricht. Spielfilme werden zum verpflichtenden Unterrichtsgegenstand – insbesondere im Fach Deutsch, und auch die Debatte um eine Filmdidaktik wird angeregt geführt. Ein erster Schritt ist deshalb, sich ein Grundwissen zur Analyse von Filmbildern und der Filmmontage anzueignen, welches der Spezifität und Ästhetik des Kinos gerecht wird. Die Fortbildung stellt Filme des frühen Kinos (Stummfilme der Jahre 1895 - 1899) vor, die sich besonders eignen, um die Wahrnehmung von Schüler/innen speziell auf die Bildebene des Films zu lenken. Die Schüler/innen lernen mithilfe der Stummfilme, wie das Medium Film mit seinem Bewegtbild Geschichten erzählt und dazu keine gesprochenen Dialoge benötigt.

An die Fortbildung schließt sich ab 14:00 Uhr ein optionaler Rundgang durch die Dauerausstellung des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums an. Die Kosten für den Eintritt müssen selbst getragen werden.

Kompetenzbereich: 1.1, 1.2
Das kostenfreie Angebot finden Sie im Bereich Akkreditierung auf http://www.akkreditierung.hessen.de unter folgender Angebotsnummer: 01894752

Zeit

(Donnerstag) 10:00 - 13:00

Ort

Medienzentrum | Frankfurt

60311 Frankfurt am Main, Fahrgasse 89

Ansprechpartner

SchulKinoWochen | Fortbildungen

Ansprechpartnerin: Miriam Reichert
Tel. 069 961220-688 | reichert@dff.film

Zusatzinformationen

Referentin: Christine Preuß // Filmfortbildnerin, Dozentin, ausgebildete Lehrerin und Leiterin des Zentrums für Lehrerbildung der TU Darmstadt
Kooperationspartner:

Kommentare sind geschlossen.

X