März, 2020

11März11:00Born in Evin (Uhrzeit geändert)Deutschland 2019 R: Maryam Zaree 96 MIN.11:00 Cinema | Frankfurt am MainInfo:FilmgesprächJetzt Buchen

Filminformationen

FSK 12 // 9.–13. Klasse
D 2019 // 96 Min. // R: Maryam Zaree
Prädikat besonders wertvoll

Themenreihe: Filmland Hessen

Maryam Zaree wurde in einem iranischen Gefängnis geboren. Als Kind kam sie mit ihrer Mutter nach Frankfurt. Über die Zeit im Iran weiß Maryam fast nichts, ihre Mutter will nicht darüber sprechen. Entschlossen, die Umstände ihrer Geburt und ihrer ersten Lebensjahre selbst zu erforschen, will Maryam herausfinden, was ihre Eltern damals durchmachen mussten. Dafür sucht sie das Gespräch mit Verwandten sowie Trauma- Expertinnen und forscht vor allem nach weiteren Müttern und Kindern, die ihr Schicksal teilen. Das Regiefilmdebüt ist regional besonders interessant, da Mutter und Tochter in Frankfurt eine neue Heimat fanden.

Genre/Typ: Dokumentarfilm
Themen:
Diktatur, Exil, Trauma, Generationenkonflikt, Identität, Aufarbeitung
Fächer:
Politik, Geschichte, Sozialkunde, Psychologie, Deutsch

Zeit

(Mittwoch) 11:00

Ort

Cinema | Frankfurt am Main

60311 Frankfurt am Main, Rossmarkt 7

Ansprechpartner

SchulKinoWochen Hessen | Rhein-Main

Ansprechpartnerin Region Rhein-Main: Charlotte Voillequin
Tel. 069 961220-682 | voillequin@dff.film

Verbindlich buchen

Jetzt Buchen

Zusatzinformationen

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Filmgespräch statt. Bitte planen Sie dafür ca. 30 Minuten zusätzlich ein.

Kommentare sind geschlossen.

X