Alles steht Kopf

FSK o.A. | 3. bis 12. Klasse
USA 2015 | 94 Min. | Regie: Pete Doc­ter, Ronal­do Del Carmen 
Spra­che: Div. Sprach­fas­sun­gen möglich

In Rileys Kopf befin­det sich eine Kom­man­do­zen­tra­le, in der die fünf Emo­tio­nen Freu­de, Kum­mer, Angst, Wut und Ekel den Gefühls­haus­halt regu­lie­ren. Der Weg­zug aus dem länd­li­chen Min­ne­so­ta bedeu­tet für die Elf­jäh­ri­ge eine ner­ven­auf­rei­ben­de Umstel­lung. Ihre Gefüh­le arbei­ten des­halb auf Hoch­tou­ren. Als Freu­de und Kum­mer bei einem Streit aus der Zen­tra­le kata­pul­tiert wer­den, spielt Rileys Gefühls­le­ben kom­plett ver­rückt. Die Mon­ta­ge wech­selt ste­tig zwi­schen der Innen- und Außen­per­spek­ti­ve und zeigt so die unmit­tel­ba­ren Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen Rileys äuße­ren Ein­drü­cken und den Ent­schei­dun­gen in der Gefühlsschaltzentrale.

Genre/Typ: Ani­ma­ti­ons­film
The­men:
Kindheit/Kinder, Iden­ti­tät, Fami­lie, Psy­cho­lo­gie, Lebenskrise(n), Film­spra­che, Gefühle
Fächer: Deutsch, Eng­lisch, Bio­lo­gie, Sach­kun­de, Reli­gi­on, Kunst

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

Scroll to Top
X