Auf Augen­hö­he

FSK 6 | emp­foh­len ab 8 
Deutsch­land 2016 | 99 Min. | Regie: Joa­chim Dol­l­hopf, Evi Gold­brun­ner | Kinderfilm

FBW-Prä­di­kat „beson­ders wertvoll“
The­men­rei­he: Umden­ken angesagt!

Der zehn­jäh­ri­ge Michi lebt im Kin­der­heim. Sein größ­ter Traum ist es, sei­nen Vater aus­fin­dig zu machen. Als ihm das end­lich gelingt, muss er ent­täuscht fest­stel­len, dass Tom kein Super­held, son­dern klein­wüch­sig ist. Als die Kin­der im Heim ihn des­halb mob­ben, sucht Michi not­ge­drun­gen Zuflucht bei sei­nem Vater. Ein Zusam­men­le­ben scheint schwie­rig, da Michi Tom nicht akzep­tiert und Tom sich erst an sei­ne Vater­rol­le gewöh­nen muss. Als sich die bei­den schließ­lich annä­hern, bringt ein uner­war­te­tes Ereig­nis noch ein­mal alles durch­ein­an­der. Michi muss ent­schei­den, was für ihn im Leben zählt.

The­men: Fami­lie, Iden­ti­tät, Vater-Sohn-Bezie­hung, Mob­bing, Dis­kri­mi­nie­rung, Behin­de­rung, Freund­schaft, Toleranz
Fächer: 3. bis 7. Klas­se | Deutsch, Ethik/Religion, Sozialkunde

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

Scroll to Top
X