Burg Schre­cken­stein

FSK o.A. | emp­foh­len ab 8
Deutsch­land, Süd­ti­rol 2016 | 92 Min. | Regie: Ralf Huett­ner | Lite­ra­tur­ver­fil­mung, Abenteuerfilm

Ste­fan ist nicht begeis­tert, ins Inter­nat abge­scho­ben zu wer­den. Die Burg, in der das Inter­nat unter­ge­bracht ist, ent­puppt sich jedoch als wun­der­ba­rer Ort mit Jungs, die reich­lich Flau­sen im Kopf haben. In Dampf­wal­ze, Mücke, Strehlau und Otto­kar fin­det er bald gute Freun­de, die ihn in ihren Rit­ter-Geheim­bund auf­neh­men. Gemein­sam ver­su­chen die „Schre­ckies“ den Mäd­chen vom Inter­nat Rosen­fels eins aus­zu­wi­schen. Die­se ste­hen den Jungs in Sachen Mut und Ein­falls­reich­tum aber in nichts nach. Gemein­schaft und Zusam­men­halt ste­hen in der moder­nen Ver­fil­mung der Buch­rei­he von Oli­ver Has­sen­camp im Mit­tel­punkt. Die Musik wur­de eigens für den Film kom­po­niert und getextet.

The­men: Freund­schaft, Gemeinschaft/Gemeinschaftssinn, Erzie­hung, Schu­le, Fami­lie, Erfindungen
Fächer: 3. bis 7. Klas­se | Deutsch, Sach­kun­de, Ethik, Musik, Kunst

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

Scroll to Top
X