Der blaue Tiger

FSK o.A. // 2.–5. Klasse
CS, D, SLO 2011 // 93 Min. // R: Petr Oukropec

The­men­rei­he: Umwelt­Ki­no­Tag

Die neun­jäh­ri­ge Johan­na lebt inmit­ten eines Bota­ni­schen Gar­tens. Für sie und ihren bes­ten Freund Mathi­as ist es ein Para­dies, in dem sie sich frei bewe­gen und ganz ihrer Fan­ta­sie hin­ge­ben kön­nen. Doch eines Tages ist die Idyl­le in höchs­ter Gefahr: Ein neu­er Bür­ger­meis­ter will die Stadt moder­ni­sie­ren und im Zuge des­sen den Gar­ten dem Erd­bo­den gleich machen. Johan­na, Mathi­as und die ande­ren Bewoh­ner sind ver­zwei­felt. Wie durch ein Wun­der taucht da plötz­lich ein blau­er Tiger auf, der ihnen im Kampf um das Para­dies mit magi­schen Kräf­ten zur Sei­te steht und den Bota­ni­schen Gar­ten in einen dich­ten Dschun­gel ver­wan­delt. Der wun­der­sa­me Tiger und der alte Gar­ten ver­an­schau­li­chen auf kind­ge­rech­te Wei­se die Schutz­be­dürf­tig­keit und die Bedeu­tung einer intak­ten Natur und authen­ti­scher, beleb­ter Räu­me in der Stadt. Der Film führt vor, wie wich­tig Zusam­men­halt und akti­ve Mit­ge­stal­tung sind, um die Stadt zu einem nach­hal­tig lebens­wer­ten Ort für sei­ne Bewoh­ner zu machen. // Vor die­sem Film wird der Vor­film SWEA­TY SAN­TA gezeigt.

Genre/Typ: Aben­teu­er­film
The­men:
Kind­heit in der Stadt, Stadt­ent­wick­lung, Par­ti­zi­pa­ti­on, Milieu­schutz, Natur in der Stadt, Grü­ne Stadt, Aben­teu­er, Indi­vi­du­um und Gesell­schaft, Wer­te, Wider­stand, Natur­er­fah­rung, Freund­schaft, Familie
Fächer: Deutsch, Sach-/Le­bens­kun­de, Kunst,  Ethik/Religion

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Scroll to Top
X