Der Jun­ge und die Welt

FSK o.A. // 5.–13. Klasse
BRA 2013 // 82 Min. // R: Alê Abreu

Ein Vater muss sei­ne Fami­lie ver­las­sen, da es in sei­ner Hei­mat kei­ne Arbeit für ihn gibt. Sein Sohn aber hält es nicht lan­ge ohne ihn aus und macht sich allein auf den Weg, um ihn zu suchen. Die Rei­se führt ihn zu ver­schie­de­nen Orten und so ent­deckt er die Welt: Er gerät in einen bun­ten Kar­ne­val, dich­te Wäl­der und über­füll­te Groß­städ­te. Er beob­ach­tet, unter wel­chen schlech­ten Bedin­gun­gen Men­schen arbei­ten, wie die Natur aus­ge­beu­tet und der Regen­wald gero­det wird. Der Film kommt weit­ge­hend ohne Dia­lo­ge aus. Er erzählt sei­ne Geschich­te allein durch Bil­der und Musik.

Genre/Typ: Animationsfilm
The­men: Fami­lie // Flucht und Migra­ti­on // Stadt und Land // Bra­si­li­en // Umweltzerstörung
Fächer: Erd­kun­de // Kunst // Ethik/Religion

Scroll to Top
X