Der Kla­vier­spie­ler vom Gare du Nord

FSK o.A. // 9.–13. Klasse
F 2018 // 106 Min. // R: Ludo­vic Bernard
Spra­che: Fran­zö­si­sche OmU möglich

Mathieu spielt Kla­vier in einer Pari­ser Bahn­hofs­hal­le. So wird der Direk­tor des Pari­ser Kon­ser­va­to­ri­ums auf ihn auf­merk­sam und wit­tert eine Chan­ce, beim kom­men­den inter­na­tio­na­len Kla­vier­wett­be­werb als Schu­le end­lich wie­der einen Preis zu gewin­nen. Er sorgt dafür, dass der wegen Ein­bruchs ver­ur­teil­te Mathieu statt einer Haft­stra­fe Sozi­al­stun­den am Kon­ser­va­to­ri­um zu leis­ten hat. Klas­si­sche Musik dient dabei als Sprung­brett aus dem sozia­len Brenn­punkt. Die Musik treibt nicht nur die Hand­lung vor­an, son­dern unter­streicht auch die Gemüts­zu­stän­de und Wider­sprü­che des sprung­haf­ten Prot­ago­nis­ten, der an sei­ner Bega­bung zweifelt.

Genre/Typ: Com­ing-of-Age
The­men:
Musik, Freund­schaft, Hoch­be­ga­bung, Tole­ranz, Fami­lie, Armut, Kriminalität
Fächer:
Fran­zö­sisch, Musik, Sozi­al­kun­de, Ethik

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.visionkino.de

Scroll to Top
X