Ephraim und das Lamm

FSK 6 | 4. bis 13. Klasse
ETH, F, D, KAT, N 2015 | 90 Min. | Regie: Yared Zeleke

The­men­rei­he: 17 Zie­le — EINE Zukunft

Nach dem Tod der Mut­ter rei­chen die Ein­künf­te von Vater Abra­ham nicht zum Über­le­ben. Er schickt den neun­jäh­ri­gen Ephraim und des­sen Lamm Chuni des­halb zur Tan­te in die Ber­ge. Ephraim ist ein ver­träum­ter Jun­ge, der sich ger­ne mit sei­nem Lamm unter­hält und des­sen Gedan­ken in Rück­blen­den immer wie­der zu sei­ner unbe­schwer­ten Kind­heit abschwei­fen. Der Film trifft mit sei­nen nüch­ter­nen Beob­ach­tun­gen und atem­be­rau­ben­den Land­schaft­sto­ta­len den rich­ti­gen Ton­fall zwi­schen Rea­lis­mus und mär­chen­haf­ten Ele­men­ten. Es ent­steht ein kom­ple­xes emo­tio­na­les Por­trät über das Her­an­wach­sen und eine Ver­lus­ter­fah­rung; gera­de für jün­ge­re Schüler/innen geeignet.

Genre/Typ: Dra­ma
The­men:
Frem­de Kul­tu­ren, Aner­ken­nung, Fami­lie, Armut, Tra­di­ti­on, Land-Stadt-Konflikt
Fächer: 4. bis 13. Klas­se | Deutsch, Sach­kun­de, Reli­gi­on, Erd­kun­de, Kunst

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Scroll to Top
X