Fluss­fahrt mit Huhn

FSK o.A. | 3. bis 6. Klasse
BRD 1983 | 86 Min. | Regie: Arend Agthe 

The­men­rei­he: Land­strei­fen — Der länd­li­che Raum im Film

Opa Ewald soll in den Feri­en auf Johan­na auf­pas­sen. Doch die Enke­lin segelt mit ihrem Cou­sin Robert und den Nach­bars­jun­gen Harald und Alex raus aufs Meer. Ein Huhn zum Schutz vor dem Kla­bau­ter­mann haben sie auch dabei. Auf einem Zet­tel tei­len sie Opa mit: „Lie­ber Opa, wir sind in einem gehei­men Auf­trag unter­wegs: Wir erkun­den einen neu­en Zugang zum Meer.“ Opa Ewald bleibt nichts ande­res übrig, als die ihm anver­trau­ten Schütz­lin­ge schnells­tens wie­der ein­zu­fan­gen, bevor die Eltern ihr Ver­schwin­den bemer­ken. Es beginnt eine span­nen­de Ver­fol­gungs­jagd, bei der sowohl die Kin­der als auch ihr Opa Wil­lens­stär­ke und Ehr­geiz ent­wi­ckeln und auch nicht vor „Fouls“ zurück­schre­cken, wie Johan­na in ihrem Log­buch ver­merkt. Der Film weckt nicht nur Aben­teu­er­lust, son­dern ver­mit­telt Bil­der eines länd­li­chen Deutsch­lands und sei­ner Industriegeschichte.

Genre/Typ: Aben­teu­er­film
The­men:
Freund­schaft, Aben­teu­er, Ver­ant­wor­tung, Ver­trau­en, Zusammenhalt
Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, Sachkunde

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

Scroll to Top
X