Fran­ken­stein

FSK 16 | emp­foh­len ab 12 (mit Einverständniserklärung)
USA 1931 | 70 Min. | Regie: James Wha­le | Hor­ror | OmU möglich

The­men­rei­he: Fokus Film­Gen­re: von Wes­tern bis Science-Fiction

Statt an Hoch­zeits­vor­be­rei­tun­gen zu den­ken, hat der jun­ge Wis­sen­schaft­ler Hen­ry Fran­ken­stein nur eines im Sinn: Leben aus toter Mate­rie zu erschaf­fen. Als es ihm gelingt, ein totes Herz drei Wochen lang schla­gen zu las­sen, kon­stru­iert er aus Lei­chen­tei­len ein men­schen-ähn­li­ches Wesen. Sein Expe­ri­ment glückt und das Geschöpf erwacht zum Leben. Der buck­li­ge Assis­tent Fritz ver­hält sich gegen­über der Neu­schöp­fung aber gemein und feind­se­lig, wes­halb die rie­si­ge, pol­tern­de Krea­tur mit ein­ge­sun­ke­nen Augen, fla­chem Kopf und zacki­ger Nar­be an der Stirn Reiß­aus nimmt, miss­ver­stan­den durch die Gegend wan­delt und, zwar unge­wollt, aber des­halb nicht weni­ger gro­ßen Scha­den anrichtet.

The­men: Hor­ror Gen­re, Film­ge­schich­te, For­schung, Ver­ant­wor­tung, Verhaltensauswirkungen
Fächer: 7. bis 13. Klas­se | Eng­lisch, Deutsch, Natur­wis­sen­schaf­ten, Kunst, Ethik/Religion

Scroll to Top
X