Frantz

FSK 12 | 11. bis 13. Klasse
Deutschland, Frankreich 2016 | 113 Min. | Regie: François Ozon

Quedlinburg 1919: Endlich Frieden, doch die Welt hat sich verändert, auch für Anna. Ihr Verlobter Frantz ist in Frankreich gefallen. Täglich pilgert sie zum Friedhof, um dort seiner zu gedenken. Eines Tages beobachtet sie einen jungen Mann, der am Grab von Frantz Blumen niederlegt. Adrien, der vorgibt ein enger Freund von Frantz aus dessen Studienzeit in Paris zu sein, mildert die Trauer der Familie um den verlorenen Sohn und Mann. Doch offenbar hat Adrien ein Geheimnis, an dem er schwer zu tragen hat. Die farbliche Gestaltung lädt zur eingehenden Analyse der filmischen Mittel ein.

Genre/Typ: (Historien-)Drama
Themen:
Liebe, Freundschaft, Schuld, Krieg/Kriegsfolgen, Gesellschaft, Vorurteile, Werte, Familie, Trauer/Trauerbewältigung
Fächer: Deutsch, Französisch, Politik, Philosophie, Geschichte, Ethik/Religion

Informationen und pädagogisches Begleitmaterialien: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

 

Kommentare sind geschlossen.