Jugend ohne Gott

FSK 12 | 10. bis 13. Klasse
D 2017 | 114 Min. | Regie: Alain Gsponer 

The­men­rei­he: Film­land Hessen

Eher wider­wil­lig nimmt der Ein­zel­gän­ger Zach am all­jähr­li­chen Hoch­leis­tungs­camp, das über die Zulas­sung zur renom­mier­ten Row­ald-Uni­ver­si­tät ent­schei­det, teil. In der von Trai­nern und Digi­tal­tech­nik streng kon­trol­lier­ten Abge­schie­den­heit in den Ber­gen trifft er auf die umher­streu­nen­de, sich mit Dieb­stäh­len über Was­ser hal­ten­de Ewa, die ihn sogleich magisch fes­selt. Als Zachs Tage­buch ver­schwin­det und ein Mord geschieht, scheint der fra­gi­le Zusam­men­halt der jugend­li­chen Eli­te zu zer­bre­chen. Nur der ver­meint­lich mora­lisch inte­gre Leh­rer ver­sucht zu hel­fen, aber dafür ist es schon zu spät. Ent­ge­gen Hor­váths Roman­vor­la­ge spielt der Film in einer nicht all­zu fer­nen, dys­to­pi­schen Zukunft.

Genre/Typ: Lite­ra­tur­ver­fil­mung, Thriller
The­men:
Dys­to­pie, Indi­vi­du­um und Gesell­schaft, Iden­ti­tät, Ideo­lo­gie, Jugend, Leis­tung, Werte
Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, Poli­tik, Sozialkunde

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Scroll to Top
X