Litt­le Miss Sunshine

FSK 6 | 7. bis 13. Klasse 
USA 2005 | 103 Min. | Regie: Jona­than Day­ton, Vale­rie Faris 
Spra­che: Eng­li­sche OmU möglich

Was für eine Fami­lie, die­se Hoo­vers! Der Vater ein erfolg­lo­ser Moti­va­ti­ons­trai­ner, der Opa ein alter Hip­pie mit Sex- und Dro­gen­ge­schich­ten, ein sui­zi­da­ler Onkel, ein depres­si­ver Teen­ager und ein pum­me­li­ges 7‑jähriges Mäd­chen, das an der Wahl zur „Litt­le Miss Sunshi­ne“ in Kali­for­ni­en teil­neh­men möch­te. Gemein­sam machen sich die Hoo­vers in ihrem klapp­ri­gen VW-Bus auf den Weg zum Schön­heits­wett­be­werb. Das unter­halt­sa­me Road-Movie setzt nicht auf plum­pe Effekt­ha­sche­rei, son­dern auf sym­pa­thisch-schrul­li­ge Cha­rak­te­re, ein her­vor­ra-gen­des Ensem­ble und ein Dreh­buch, das mit poin­tier­ten Dia­lo­gen, intel­li­gen­ten Gags und poli­ti­scher Unkor­rekt­heit gespickt ist. Frech und humor­voll pran­gert Litt­le Miss Sunshi­ne gesell­schaft­li­chen Erfolgs­druck und Schön­heits­wahn an und ermu­tigt Kin­der und Jugend­li­che, sich selbst zu akzep­tie­ren und selbst­be­wusst für die eige­nen Träu­me ein­zu­ste­hen. Zugleich fei­ert der Film den fami­liä­ren Zusam­men­halt über alle Kon­flik­te hinweg.

Genre/Typ: Tra­gi­ko­mö­die
The­men:
Fami­lie, Iden­ti­tät, Außen­sei­ter, Selbst­ver­trau­en, Mut
Fächer: Deutsch, Eng­lisch, Sozi­al­kun­de, Ethik/Religion

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.dewww.visionkino.de

Scroll to Top
X