Lola rennt

FSK 12 | 8. bis 13. Klasse
Deutsch­land 1998 | 81 Min. | Regie: Tom Tykwer 

The­men­rei­he: Fokus Zeit im Film
 
Der Klein­kri­mi­nel­le Man­ni ruft ver­zwei­felt sei­ne Freun­din Lola an und bit­tet sie fle­hent­lich um Hil­fe. Er hat den Erlös einer Gau­ne­rei ver­lo­ren und muss nun um sein Leben ban­gen, weil er das Geld nicht mehr beim Gangs­ter­boss Ron­nie ablie­fern kann. Lola rennt los, quer durch Ber­lin und ver­sucht das Unmög­li­che: in den zwan­zig ver­blei­ben­den Minu­ten bis zum Tref­fen von Man­ni und Ron­nie 100.000 Mark auf­zu­trei­ben. Einem Com­pu­ter­spiel gleich durch­läuft Lola mehr­mals den Hand­lungs­ver­lauf, des­sen vari­ie­ren­de Ereig­nis­se von Zufall und Erfah­rung bedingt wer­den. Dem Spiel mit den Mög­lich­kei­ten des Lebens ent­spricht die Viel­falt der fil­mi­schen Mit­tel, die zum Ein­satz kom­men: von abwech­selnd mon­tier­ten Real- und Zei­chen­trick­se­quen­zen bis hin zu Echt­zeit­mo­men­ten und Schnapp­schüs­sen, die die Zukunft vorhersagen.

Genre/Typ: Action­film, Komödie
The­men:
Lie­be, Semio­tik, Mon­ta­ge, Rea­li­tät, Zufall, Chaostheorie/Schmetterlingseffekt, Filmgeschichte
Fächer: Deutsch, Kunst, Phi­lo­so­phie, Religion/Ethik, Infor­ma­tik, Mathe­ma­tik, Phy­sik, Sozi­al-/Ge­mein­schafts­kun­de

NEU: Digi­ta­les Begleit­ma­te­ri­al Zu LOLA RENNT steht eine umfang­rei­che Samm­lung von inter­ak­ti­ven Lern­bau­stei­nen zur Ver­fü­gung. Die Viel­falt an Auf­ga­ben und Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en ermög­licht ein film­na­hes Arbei­ten im Unter­richt mit Hil­fe digi­ta­ler Werk­zeu­ge. Basis­tex­te zu Film­spra­che und ‑theo­rie ver­mit­teln nöti­ges Grund­wis­sen. Auf Anfra­ge kann das Pro­jekt mit einem/r Filmpädagog/in in einem nach­be­rei­ten­den Work­shop durch­ge­führt werden.

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ria­li­en: www.lola-rennt.neue-wege-des-lernens.de | www.kinofenster.de | www.filmportal.de

Scroll to Top
X