O Bro­ther, Whe­re Art Thou?

FSK 12 | emp­foh­len ab 14
US, F, GB 2000 | 103 Min. | Regie: Joel und Ethan Coen | Aben­teu­er­film | OV möglich

The­men­rei­he: Fokus Film­Gen­re: von Wes­tern bis Science-Fiction

Ange­führt von dem rede­ge­wand­ten Ever­ett Ulys­ses McGill gelingt drei Häft­lin­gen die Flucht aus einer Sträf­lings­ko­lon­ne. Ever­ett hat sei­ne Kum­pa­nen mit der Aus­sicht auf einen sagen­haf­ten Gold­schatz zur Flucht über­re­det. Doch Eile ist gebo­ten, denn die Beu­te ist in einem Tal ver­steckt, das in vier Tagen durch den Bau eines Stau­sees geflu­tet wer­den soll. Auf ihrem Weg war­ten jedoch jede Men­ge selt­sa­me Zeit­ge­nos­sen auf sie: ein ora­keln­der Drai­si­nen-Fah­rer, ver­füh­re­ri­sche Sire­nen und ein ein­äu­gi­ger Bibel­ver­käu­fer. Der Film bie­tet ver­schie­dens­te Refe­renz­mög­lich­kei­ten und wur­zelt etwa in der Bibel, der anti­ken Poe­tik und der US-ame­ri­ka­ni­schen Kulturgeschichte.

The­men: Aben­teu­er Gen­re, Odys­see, Schatz­su­che, ame­ri­ka­ni­sche Geschich­te, Zusammenhalt
Fächer: 9. bis 13. Klas­se | Eng­lisch, Deutsch, Geschich­te, Ethik/Religion, Medienkunde

Scroll to Top
X