Oray

FSK 12 // 9.–13. Klasse
D 2019 // 100 Min. // R: M.A. Büyükatalay

Der Film gewährt Ein­bli­cke in eine Welt, die den meis­ten ver­bor­gen bleibt: Oray, ein jun­ger Mus­lim aus Hagen, der im Streit mit sei­ner Freun­din Bur­cu die isla­mi­sche Schei­dungs­for­mel „talaq“ aus­ge­spro­chen hat und sich nach isla­mi­schem Gesetz des­halb für drei Mona­te von ihr tren­nen soll, zieht nach Köln. Der stren­ge Imam der dor­ti­gen Gemein­de for­dert jedoch eine dau­er­haf­te Tren­nung. Oray muss sich ent­schei­den, ob er ein Leben in der neu­en Gemein­de oder mit Bur­cu füh­ren will. Die fast doku­men­ta­risch anmu­ten­de Insze­nie­rung bil­det Milieu und Cha­rak­te­re fern­ab medi­en­über­grei­fen­der Dar­stel­lungs­kli­schees ab. // Nur mit Film­ge­spräch buchbar.

Genre/Typ: Drama
The­men: Islam // Glau­be // Ethik // Iden­ti­tät // Inte­gra­ti­on // Migrationsgesellschaft
Fächer: Ethik/Religion // Gemein­schafts­kun­de // Poli­tik // Deutsch

Scroll to Top
X