Pad­ding­ton

FSK o.A. | emp­foh­len ab 7
Groß­bri­tan­ni­en, Frank­reich 2014 | 95 Min. | Regie: Paul King | Ani­ma­ti­ons­film, Lite­ra­tur­ver­fil­mung | OmU möglich

FBW-Prä­di­kat „beson­ders wertvoll“
The­men­rei­he: Film — a lan­gu­gae without borders

Ein Erd­be­ben erschüt­tert den perua­ni­schen Regen­wald, und plötz­lich ste­hen ein klei­ner Bär und sei­ne Tan­te ohne Blei­be da. Die prag­ma­ti­sche Bären­tan­te schickt ihren Nef­fen dar­auf­hin als blin­den Pas­sa­gier nach Lon­don, wo er bei einem bekann­ten Tier­for­scher unter­kom­men soll. Doch der spre­chen­de Bär ver­irrt sich in der frem­den Umge­bung und stran­det völ­lig ver­lo­ren auf dem Lon­do­ner Bahn­hof Pad­ding­ton. Dort fin­det ihn Fami­lie Brown, die ihn kur­zer­hand nach dem Fund­ort benennt und vor­über­ge­hend bei sich auf­nimmt. Der toll­pat­schi­ge Pad­ding­ton stif­tet reich­lich Cha­os in sei­ner Gast­fa­mi­lie – nichts ahnend, dass er sich in gro­ßer Gefahr befin­det. Mit sei­ner Migra­ti­ons­ge­schich­te lässt sich Pad­ding­ton auch als Para­bel auf die aktu­el­le Flücht­lings­pro­ble­ma­tik ver­ste­hen. Wie kann Pad­ding­ton zu einem voll­wer­ti­gen Mit­glied der Fami­lie wer­den? Wor­in bestehen die kul­tu­rel­len Dif­fe­ren­zen? Wo lie­gen die Schwie­rig­kei­ten bei sei­ner Integration?

The­men: Aben­teu­er, Fami­lie, Frem­de Kul­tu­ren, Freund­schaft, Heimat
Fächer: 2. bis 6. Klas­se | Deutsch, Sach­kun­de, Sozi­al­kun­de, Eng­lisch, Kunst

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

 

Spe­zi­el­le Ange­ob­te für Intensivklassen

The­men­schwer­punkt: Deutsch ler­nen mit Fil­men: Sehen, Ver­ste­hen und Besprechen
Auch Pad­ding­ton ist ein Geflüch­te­ter: Nach­dem ein Erd­be­ben den Lebens­raum im perua­ni­schen Regen­wald zer­stört hat, wird der klei­ne Bär nach Lon­don geschickt, um dort even­tu­ell ein bes­se­res Leben zu fin­den. Aus ers­ten Kon­tak­ten ent­ste­hen Ver­bin­dun­gen, aus den Ver­bin­dun­gen Ver­ant­wor­tung und aus den Frem­den wer­den Freun­de. Der Film ist unter­halt­sam und tem­po­reich und bie­tet – ohne dabei älte­re Schüler/innen zu unter­for­dern – für die  jüngs­ten Schüler/innen eine leich­te Verständnisebene. 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Ange­bot für Inten­siv­klas­sen fin­den Sie hier.

Scroll to Top
X