Pünkt­chen und Anton

FSK o.A. // 3.–5. Klasse
D 1998 // 109 Min. // R: Caro­li­ne Link
Prä­di­kat wertvoll

The­men­rei­he: 17 Zie­le  – EINE Zukunft

Loui­se Pog­ge, genannt Pünkt­chen und Anton Gast könn­ten kein unter­schied­li­che­res Leben füh­ren. Wäh­rend sie, Toch­ter eines Herz­chir­ur­gen, in einer Luxus­vil­la am Ran­de der Stadt lebt, wohnt er mit sei­ner erkrank­ten und allein erzie­hen­den Mut­ter in einem Miets­haus in der Stadt. Und doch sind sie dicke Freun­de und wür­den am liebs­ten jede freie Minu­te mit­ein­an­der ver­brin­gen. Doch Anton hat wenig Zeit, denn aus Angst, sei­ne Mut­ter könn­te ihren Job in der Eis­die­le ver­lie­ren, geht er jeden Abend für sie arbei­ten. Als er aus Not ein wert­vol­les Feu­er­zeug aus Pünkt­chens Eltern­haus ein­steckt, ist die Mut­ter sei­ner Freun­din ent­setzt. Doch die hält unbe­irrt zu ihrem Freund Anton und ändert schon bald auch die Ansich­ten ihrer Fami­lie. Caro­li­ne Link ver­setzt Figu­ren und Hand­lung in die heu­ti­ge Zeit, ohne das Grund­an­lie­gen der lite­ra­ri­schen Vor­la­ge außer Acht zu las­sen: Kin­der brau­chen die Lie­be und Zuwen­dung ihrer Eltern.

Genre/Typ: Lite­ra­tur­ver­fil­mung
The­men:
Kind­heit, Lie­be, Freund­schaft, Fami­lie, Wer­te, sozia­le Ungleich­heit, Wohl­stand, Armut, Vor­ur­tei­le, Zusammenhalt
Fächer: Deutsch, Sach­kun­de, Erdkunde

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ria­li­en: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Scroll to Top
X