Rezo

FSK o.A. | 10. bis 13. Klasse
R 2017 | 63 Min. | Regie: Leo Gabriadze
Sprache: OmU

Themenreihe: Filmland Hessen

Zur Einstimmung auf das goEast – Festival des mittel- & osteuropäischen Films (10. bis 16. April 2019) zeigt das Apollo Wiesbaden REZO:

Der kleine Rezo wächst zur Kriegs- und Nachkriegszeit in Georgien auf. Er liebt Bücher und seine Großeltern, die in den Bergen leben. Als diesen eines Tages ein deutscher Kriegsgefangener als Arbeitskraft zugeteilt wird, wachsen der Phantasie des Jungen Flügel. Der einflussreiche sowjetische Künstler Rezo Gabriadze erzählt hier die wohl persönlichste Geschichte seiner Karriere. Er selbst zeichnete die Bilder, die seiner Biografie filmisches Leben schenken. Entstanden ist ein traumhaft animierter Dokumentarfilm, der die kindliche Imagination ernst nimmt, Realität und Fantasie verschwimmen lässt und eine Brücke von Georgien bis nach Wiesbaden schlägt. Die Vorstellung wird von einem Filmgespräch begleitet.

Genre/Typ: Dokumentarfilm
Themen: Krieg/ Kriegsfolgen, Kunst, Stadt/Land, Verständnis
Fächer: Geschichte, Politik,  Ethik, Erdkunde

 

Kommentare sind geschlossen.