The Day After Tomorrow

FSK 12 // 9.–13. Klasse
US 1994 // 124 Min. // R: Roland Emmerich

Kli­ma­for­scher Jack Hall ver­tritt die Theo­rie, dass das Abrei­ßen des Golf­stroms, bedingt durch die glo­ba­le Erwär­mung, zu einer neu­en Eis­zeit füh­ren könn­te. Sei­ne War­nung wird von Politiker:innen und Fach­leu­ten wenig erst genom­men. Als plötz­lich Bojen im Meer vor der Küs­te Ame­ri­kas stark sin­ken­de Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren mel­den und auf der gan­zen Welt Tor­na­dos und Super­stür­me Städ­te ver­wüs­ten, ist selbst Hall von dem rasan­ten Kli­ma­wech­sel über­rascht. Wäh­rend es der US-ame­ri­ka­ni­schen Regie­rung gera­de noch gelingt, einen Teil der betrof­fe­nen Men­schen zu eva­ku­ie­ren, ver­sucht Hall sei­nen Sohn in New York zu ret­ten, bevor die gesam­te nörd­li­che Erd­halb­ku­gel in eisi­ger Käl­te erstarrt.

Genre/Typ: Katastrophenfilm
The­men: Kli­ma­wan­del // Wet­ter // Kata­stro­phen // Indi­vi­du­um und Gesell­schaft // Mut
Fächer: Eng­lisch // Erd­kun­de // Phy­sik // Kunst // Ethik

Scroll to Top
X