Yuli

FSK 6 // 9.–13. Klasse
E, GB, CUB, D 2018 // 110 Min. // R: Icíar Bollaín
Spra­che: Spa­ni­sche OmU möglich
Prä­di­kat beson­ders wertvoll

Yuli tanzt ger­ne wie Micha­el Jack­son und möch­te Fuß­bal­ler wer­den. Vater Pedro erkennt sein Tanz­ta­lent und schickt ihn auf ein abge­le­ge­nes Inter­nat. Dort avan­ciert Yuli zum bes­ten Tän­zer, gewinnt einen inter­na­tio­na­len Wett­be­werb und erhält ein attrak­ti­ves Ange­bot vom Lon­do­ner Eng­lish Natio­nal Bal­let. Doch Yuli zwei­felt und fragt sich, ob er sei­ne begin­nen­de Kar­rie­re als pro­fes­sio­nel­ler Tän­zer abbre­chen soll. Die spa­ni­sche Regis­seu­rin Icíar Bol­laín erschafft eine reiz­vol­le Kom­bi­na­ti­on aus Film­bio­gra­fie, Tanz­per­for­mance und Archiv­auf­nah­men. Der hin­der­nis­rei­che Auf­stieg des Aus­nah­me­ta­lents spie­gelt dabei immer wie­der die wech­sel­vol­le Geschich­te der sozia­lis­ti­schen Inselrepublik.

Genre/Typ: Bio­pic, Tanzfilm
The­men: Bal­lett, Erwach­sen­wer­den, Kuba, Sozia­lis­mus, Armut, Kar­rie­re, Träume
Fächer: Deutsch, Spa­nisch, Sport, Sozi­al­kun­de, Musik, Ethik/Religion

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Scroll to Top
X