FSK 12 // 8.–13. Klasse
DE/US 2013 // R: Wes Ander­son // 100 Min.
Spra­chen: Deutsch // Englisch
Unter­ti­tel: Deutsch

Das „Grand Buda­pest Hotel“ ist in die Jah­re gekom­men. Der Besit­zer Zéro Mousta­fa erin­nert sich im Gespräch ger­ne an die Blü­te­zeit des Hotels zwi­schen den zwei Welt­krie­gen zurück, in der er selbst als Page das Hotel­ge­wer­be erlern­te. Er erzählt die Geschich­te sei­nes Men­tors, des dama­li­gen Con­cier­ge Mon­sieur Gust­ave H., der nach dem Tod der rei­chen Madame D. ein wert­vol­les Gemäl­de erbt. Die Erben der Ver­stor­be­nen möch­ten das Gemäl­de aber behal­ten, wenn nötig mit Gewalt. Als Gust­ave des Mor­des an Madame D. beschul­digt wird, beginnt eine wil­de Flucht. Regis­seur Wes Ander­son kre­iert eine detail­ver­lieb­te, spiel­zeu­g­ähn­li­che Kulis­se, in der der Ein­satz von Far­ben, Musik, fil­mi­schen Trick­tech­ni­ken und skur­ri­len Dia­lo­gen die rasan­te, aben­teu­er­li­che Hand­lung bereichern.

Genre/Typ: Komödie
The­men:
Film­spra­che // Film­far­ben // Umgangs­for­men // Ver­trau­en // Freund­schaft // 1920er Jah­re // Nost­al­gie // Humor
Fächer:
Deutsch // Kunst // Musik // Medienkunde

Kino-Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X