FSK 6 // 9.–13. Klasse
BRD/FR 1987 // R: Wim Wen­ders // 128 Min.
Spra­chen: Deutsch // Deutsch mit Audiodeskription
Unter­ti­tel: Deutsch für Hörgeschädigte

Ber­lin 1986: Die Engel Damiel und Cas­siel strei­fen durch die geteil­te Stadt und lau­schen den Gedan­ken der Men­schen. Dabei ste­hen auf sich über­la­gern­den Ton­spu­ren phi­lo­so­phi­sche Fra­gen zu Dasein und End­lich­keit gleich­be­rech­tigt neben Bemer­kun­gen zu all­täg­li­chen Din­gen. Als Engel kön­nen sie nicht in das Leben der Men­schen ein­grei­fen. Als sich Damiel in die ein­sa­me Tra­pez­künst­le­rin Mari­on ver­liebt, fasst er den Ent­schluss, Mensch zu wer­den. Die sinn­li­che Erfah­rung erweist sich als über­wäl­ti­gend: Damiel kann schme­cken, rie­chen und füh­len und sieht die Welt erst­mals in Far­be. Team Tipp: In einem nach­be­rei­ten­den Work­shop wer­den David Bache­lors The­sen zu „Chro­mo­pho­bie: Angst vor der Far­be“ in Bezie­hung zum Film gesetzt. Außer­dem wer­den Aus­schnit­te aus PLEA­S­ANT­VIL­LE und DER ZAU­BE­RER VON OZ gezeigt.

Genre/Typ: Dra­ma // Fantasy
The­men: (Deut­sche) Geschich­te // Krieg/Kriegsfolgen // Reli­gi­on // Groß­stadt // Ein­sam­keit // Sinn­su­che // Ver­wand­lung // Film­spra­che // Filmfarben
Fächer: Deutsch // Ethik/Religion // Kunst // Geschich­te // Philosophie

Kino-Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X