Hördur

FSK 6 // 6.–10. Klasse
D 2014 // 84 Min. // R: Ekrem Ergün
Sprache: teilweise OmU
Prädikat besonders wertvoll

Das Leben ist kein Ponyhof, zumindest nicht für die 17-jährige Aylin. Seit dem Tod ihrer Mutter ist der Alltag der Deutschtürkin von Pflichten bestimmt: Sie muss sich um ihren kleinen Bruder kümmern, einkaufen, kochen, waschen und Vater Hassan entlasten, der verzweifelt versucht, als Tagelöhner seine Familie durchzubringen. Niemand nimmt wahr, wie es ihr dabei geht. In der Schule wird das verschlossene Mädchen als „Psycho“ gegängelt und gemobbt. Doch eines Tages platzt Aylin der Kragen und sie schlägt zu. Zur Strafe muss sie 50 Sozialstunden auf einem Reiterhof ableisten. Dort verändert die Begegnung mit dem Isländerpferd Hördur ihr Leben. Ein deutschtürkisches Mädchen, das reitet? Nicht nur im deutschen Kino ist das eine Seltenheit. Über die Gründe dafür kann im Unterricht – auch medienkritisch – diskutiert werden. Weiterführend kann es um die Themen Zugangschancen, Zusammenleben und Integration gehen.

Genre/Typ: Drama, Coming-of-Age
Themen:
Integration, Fremde Kulturen, Außenseiter, Tiere, Familie, Freundschaft
Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, Sozialkunde, Türkisch

Informationen und pädagogisches Begleitmaterial: www.visionkino.de | www.kinofenster.de 

Vorstellungen

Veranstaltungen filtern

Keine Veranstaltungen

 

Kommentare sind geschlossen.