Die nach­fol­gen­den Hin­wei­se sind mit dem hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­um abgesprochen,
um Ihnen und Ihren Klas­sen einen siche­ren und ange­neh­men Kino­be­such im Rah­men der SchulKinoWochen Hes­sen zu ermöglichen.

  Soll­ten sich Ände­run­gen erge­ben, wer­den wir Sie auf die­ser Sei­te dar­über informieren.

Soll­ten Sie Fra­gen haben, wen­den Sie sich ger­ne ans Projektbüro.

Unter 18 Jah­ren mit Testheft

An den hes­si­schen Schu­len fin­den regel­mä­ßig Tes­tun­gen statt. Die Schüler:innen, die dar­an teil­neh­men bzw. ent­spre­chen­de Test­nach­wei­se von zer­ti­fi­zier­ten Test­stel­len vor­le­gen und in das Test­heft ein­tra­gen, benö­ti­gen kei­ne wei­te­ren Nach­wei­se mehr. Infor­ma­tio­nen vom Kul­tus­mi­nis­te­ri­um zum Test­heft für Schüler:innen unter 18 Jah­ren fin­den Sie hier.

Ihre Schüler:innen brau­chen einen Nach­weis: Ent­we­der das schu­li­sche Test­heft oder den Impf- oder Gene­se­nen Nach­weis.

Schüler:innen über 18 Jahre

Infor­ma­tio­nen für die Nut­zung des Test­hef­tes vom Kul­tus­mi­nis­te­ri­um, wenn Ihre Schüler:innen über 18 Jah­re sind, fin­den Sie hier.

Ihre Schüler:innen brau­chen einen Nach­weis: Ent­we­der das schu­li­sche Test­heft oder den Impf- oder Gene­se­nen Nach­weis.

Für Lehr­kräf­te

Ab dem 4. März gilt in Kinos die 3G-Regel:

  • Geimpft (mind. 14 Tage)
  • Geboos­tert
  • Gene­sen (max. 3 Monate)
  • Getes­tet (max. vor 24h von einer offi­zi­el­len Teststelle)

 

Nicht ver­ges­sen!

Bit­te beach­ten Sie, dass alle Ihre Schüler:innen am Tag des Kino­be­suchs ihr Test­heft dabei haben müs­sen und den­ken Sie selbst dar­an, Ihren eige­nen Nach­weis mitzubringen.

EMP­FOH­LEN: Damit es durch die Kon­trol­le der Test­hef­te am Kino­tag nicht zu einer Ver­zö­ge­rung des Film­starts kom­men kann, emp­feh­len wir alter­na­tiv einen off­zi­el­len Nach­weis von der Schu­le, dass alle Schüler:innen getes­tet sind. Nichts­des­to­trotz soll­ten die Schüler:innen Ihre Hef­te dabei haben.

Anmel­dung & Saalauslastung

In Abspra­che mit dem Kul­tus­mi­nis­te­ri­um pla­nen wir pro Vor­stel­lung mit einer maxi­ma­len Saal­aus­las­tung von rund 50%, sodass die ein­zel­nen Klassen/Gruppen mit Abstand in den Sälen sit­zen wer­den. Dabei sind Vor­stel­lun­gen mit meh­re­ren unter­schied­li­chen Schu­len möglich.

Ankunft & Vorstellungsbeginn

Wir orga­ni­sie­ren zeit­ver­setz­te Start­zei­ten und begren­zen die Zuschauer:innen-Zahl in den ein­zel­nen Sälen. Der Auf­ent­halt im Kas­sen- und Foy­er­be­reich ist häu­fig erst 30 Minu­ten vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn mög­lich. Wenn Sie den Geträn­ke- und Süßig­kei­ten­ver­kauf in Anspruch neh­men wol­len, geben Sie Ihre Bestel­lung schon vor Ihrem Kino­be­such beim Kino auf, sodass die Ver­an­stal­tung pünkt­lich begin­nen kann. Bit­te sei­en Sie recht­zei­tig am Kino. Ein Ein­lass nach Ver­an­stal­tungs­be­ginn ist nicht möglich.

Mund-Nasen-Bede­ckung

Bit­te beach­ten Sie, dass eine Mas­ken­pflicht im Foy­er, den Gän­gen und den Toi­let­ten im Kino besteht. Zudem muss die Mas­ke auch auf dem Sitz­platz wäh­rend der gesam­ten Vor­stel­lung getra­gen wer­den und darf ledig­lich zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken kurz­zei­tig abge­nom­men wer­den

Wer ist von der Mas­ken­pflicht ausgenommen?

Per­so­nen, die auf­grund einer gesund­heit­li­chen Beein­träch­ti­gung oder Behin­de­rung kei­ne medi­zi­ni­sche Mas­ke tra­gen kön­nen, für Men­schen mit Hör­be­hin­de­rung und deren unmit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ne­rin­nen und ‑part­ner, soweit und solan­ge es zu ihrer Kom­mu­ni­ka­ti­on erfor­der­lich ist; Per­so­nen, die auf­grund einer gesund­heit­li­chen Beein­träch­ti­gung oder Behin­de­rung kei­ne medi­zi­ni­sche Mas­ke tra­gen kön­nen, haben dies gegen­über Behör­den und Schu­len durch Vor­la­ge eines ärzt­li­chen Attests nach­zu­wei­sen.

Im Attest ist eine medi­zi­ni­sche Begrün­dung für das Nicht­tra­gen der medi­zi­ni­schen Mas­ke sowie der Zeit­raum der Befrei­ung und die Art der Bede­ckung anzu­ge­ben, die nicht getra­gen wer­den kann (medi­zi­ni­sche Mas­ke oder FFP2-Mas­ke). Soll­te sich das Attest auf FFP2-Mas­ken bezie­hen, ist eine OP-Mas­ke zu tra­gen. Die dem Attest zugrun­de­lie­gen­de Behin­de­rung oder gesund­heit­li­che Beein­träch­ti­gung muss in der Beschei­ni­gung nicht benannt werden.

Abstands­re­geln & Sitzplätze

Jede Klasse/Gruppe bleibt unter sich. Zu allen ande­ren ist Abstand zu hal­ten. Bit­te beach­ten Sie, dass die Nut­zung der Toi­let­ten nur für weni­ge Per­so­nen gleich­zei­tig mög­lich ist. Zuge­wie­se­ne Sitz­plät­ze müs­sen ein­ge­hal­ten wer­den, eine freie Platz­wahl gibt es nicht. Erkun­di­gen Sie sich im Kino vor Ort, wel­che Sitz­rei­hen für Ihre Klasse/Gruppe reser­viert sind. Sor­gen Sie bit­te dafür, dass Ihre Schulklasse/Gruppe „geord­net“ die Sitz­rei­hen belegt.

Süßig­kei­ten- & Getränkeverkauf

Nicht jedes Kino bie­tet die­ses Jahr den Süßig­kei­ten- und Geträn­ke­ver­kauf an. Wenn Sie Inter­es­se dar­an haben, fra­gen Sie bei uns nach und bestel­len Sie im Kino vor Ort früh­zei­tig, was Sie und Ihre Klas­se kau­fen möchten. 

Lüf­tung im Kino

Vie­le Kinobetreiber:innen haben die pan­de­mie­be­ding­ten Schlie­ßun­gen dazu genutzt, ihr Kino umzu­bau­en und Ihre tech­ni­schen Anla­gen auf den aktu­el­len Stand zu brin­gen. Wenn Sie Fra­gen z.B. zu der Lüf­tungs­an­la­ge haben, wen­den Sie sich bit­te direkt an das jewei­li­ge Kino.

Lis­te zur Kon­takt­spei­che­rung (optio­nal)

Sie kön­nen am Ver­an­stal­tungs­tag eine aus­ge­druck­te Klas­sen­lis­te in einem ver­sie­gel­ten Umschlag mit den Namen aller anwe­sen­den Schüler:innen und Begleit­per­so­nen sowie den Kon­takt­da­ten Ihrer Bil­dungs­ein­rich­tung mit­brin­gen. Die­se Lis­te wird unter Ver­schluss zur etwai­gen Ver­fol­gung eines Infek­ti­ons­ge­sche­hens auf­be­wahrt und nach zwei Wochen vernichtet.

Scroll to Top
X