FSK 6 // 9.–13. Klas­se
F 2020 // 85 Min. // R: Sébas­tien Lifshitz
Spra­che: Fran­zö­si­sche OmU 

Die jetzt sie­ben­jäh­ri­ge Sasha wuss­te bereits mit drei Jah­ren, dass sie ein Mäd­chen ist. Im Kör­per eines Jun­gen gebo­ren, ist es jedoch schwer, das über­all aus­zu­le­ben. Von den Eltern und Geschwis­tern wird sie längst akzep­tiert, doch in der Schu­le behar­ren die Lehr­kräf­te dar­auf, dass sie sich anpas­sen soll. Regis­seur Sébas­tien Lifs­hitz beglei­tet die Fami­lie für ein Jahr. In behut­sa­men Bil­dern wer­den Her­aus­for­de­run­gen, Erfol­ge und Rück­schlä­ge des Mäd­chens gezeigt, wodurch das Publi­kum die Mög­lich­keit erhält, nah an das The­ma her­an­zu­rü­cken und bestehen­de Geschlech­ter­vor­stel­lun­gen in Fra­ge zu stellen.

Genre/Typ: Doku­men­tar­film
The­men: Gender/Geschlechterrollen // Kind­heit // Dis­kri­mi­nie­rung
// Indi­vi­du­um (und Gesell­schaft) // Familie
Fächer: Deutsch // Ethik/Religion // Fran­zö­sisch // Bio­lo­gie // Psychologie

 

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X