FSK o.A. // 7.–13. Klas­se
DK, D 2021 // 100 Min. // R: Loui­se Detlefsen
Spra­che: Däni­sche OmU 

Der Doku­men­tar­film gibt Ein­bli­cke in den All­tag eines außer­ge­wöhn­li­chen Pfle­ge­heims, des­sen Kon­zept der „Umsor­gung“ auf Zuge­wandt­heit und Lebens­freu­de statt auf Ruhig­stel­lung und Inten­siv­me­di­ka­ti­on setzt. Auf Off-Kom­men­ta­re und Inter­views wird zuguns­ten beglei­ten­der Nähe und damit erzeug­ter Authen­ti­zi­tät ver­zich­tet. Der Film übt kei­ne direk­te Kri­tik am Gesund­heits- und Pfle­ge­we­sen, son­dern setzt auf kon­struk­ti­ve Impul­se. Gleich­zei­tig ent­ste­hen Empa­thie und ein bes­se­res Ver­ständ­nis sowohl für Demenz­kran­ke als auch für die kom­ple­xe und ver­ant­wor­tungs­vol­le Arbeit in der Alten­pfle­ge – wie die­se sein soll­te, aber sel­ten ist.

Genre/Typ: Doku­men­tar­film
The­men: Pfle­ge // Men­schen­wür­de // Ver­ant­wor­tung // Alter // Krank­heit // Demenz // Empathie 
Fächer: Ethik/Religion // Sozi­al­kun­de // Deutsch // Berufs­ori­en­tie­rung // Psychologie

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X