FSK 6 // 8.–13. Klasse
US 1998 // R: Gary Ross // 124 Min.
Spra­chen: Deutsch // Englisch

Die Eltern der bei­den Teen­ager David und Jen­ni­fer sind geschie­den. Den Geschwis­tern fehlt das Fami­li­en­le­ben: Wäh­rend der zurück­hal­ten­de David mit der 1950er-Jah­re-Sit­com „Plea­s­ant­vil­le“ sei­ne Ein­sam­keit bekämpft, lenkt sich die frei­zü­gi­ge Jen­ni­fer mit Lie­bes­aben­teu­ern ab. Als sich bei­de plötz­lich als „Bud“ und „Mary-Sue“ in der schwarz-wei­ßen Fern­seh­se­rie wie­der­fin­den, wird die hei­le Welt von Plea­s­ant­vil­le nicht nur auf den Kopf gestellt, son­dern auch zuneh­mend bun­ter. Der Film bie­tet ver­schie­de­ne Anknüp­fungs­punk­te, um über US-ame­ri­ka­ni­sche Geschich­te zu sprechen.

Genre/ Typ: Komödie
The­men: Sub­ur­bia (Vor­stadt­le­ben) // Unter­drü­ckung // Indi­vi­dua­li­tät // Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung Erwach­sen­wer­den // Fami­lie // Wer­te // Lie­be // Uto­pie // Filmfarben 
Fächer: Deutsch // Eng­lisch // Ethik/Religion // Medi­en­kun­de // Kunst

Kino-Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X