Hes­si­sche Schu­len zurück ins Kino! JETZT Anmel­de­start für die 15. SchulKinoWochen (28. Juni bis 9. Juli 2021)


FRANK­FURT AM MAIN (1.3.2021): Zurück ins Kino! Vol­ler Vor­freu­de bli­cken Schul­klas­sen in ganz Hes­sen den 15. SchulKinoWochen ent­ge­gen, die — wenn es das Infek­ti­ons­ge­sche­hen erlaubt — vom 28. Juni bis 9. Juli 2021 wie­der den Kino­saal zum Klas­sen­zim­mer machen.

Fil­me dort zu zei­gen, wo sie ihre vol­le Wir­kung ent­fal­ten, ist den SchulKinoWochen in die­sem Jahr beson­ders wich­tig. Nach vie­len Mona­ten des Ver­zichts auf den Kul­tur- und Lern­ort Kino will die Som­mer-Aus­ga­be wie­der Fil­me auf die gro­ße Lein­wand brin­gen und Schul­klas­sen gemein­sa­me Film­erleb­nis­se im Kino ermöglichen.

Lehr­kräf­te, die sich schon jetzt Wunsch­ter­min und ‑film in ihrem Lieb­lings­ki­no sichern möch­ten, kön­nen von heu­te an Vor­stel­lun­gen und Begleit­an­ge­bo­te buchen. Auf­grund der beschränk­ten Saal­aus­las­tun­gen sind die Plät­ze begrenzt, daher heißt es: schnell zugreifen!

Auch Work­shops für Schul­klas­sen und Fort­bil­dun­gen für Lehr­kräf­te sind bereits buch­bar. Vie­le Ange­bo­te kön­nen auch digi­tal stattfinden.

Das Pro­gramm der SchulKinoWochen Hessen

Die SchulKinoWochen, ver­an­stal­tet von VISI­ON KINO – Netz­werk für Film- und Medi­en­kom­pe­tenz zusam­men mit dem DFF – Deut­sches Film­in­sti­tut & Film­mu­se­um, Frank­furt, brin­gen ein sorg­fäl­tig auf­be­rei­te­tes Film- und Bil­dungs­pro­gramm aus mehr als 100 Kino­fil­men und beglei­ten­den Work­shops, Fach­ge­sprä­chen und Fort­bil­dun­gen für alle Alters­grup­pen und Schul­for­men in die hes­si­schen Regio­nen. Vom enga­gier­ten Doku­men­tar­film über Kino­high­lights aus hes­si­scher Pro­duk­ti­on hin zu Klas­si­kern der Film­ge­schich­te eröff­net das Pro­gramm span­nen­de Mög­lich­kei­ten, Unter­richts­the­men leben­dig zu ver­mit­teln und lädt dazu ein, den Kul­tur­ort Kino zu entdecken.

Film­bil­dungs­an­ge­bo­te in der Schu­le oder digi­tal ergän­zen das viel­sei­ti­ge Film­pro­gramm, das sich mit aktu­el­len The­men wie Ras­sis­mus, Kli­ma­wan­del und Nach­hal­tig­keit aus­ein­an­der­setzt. Im Fokus steht in die­sem Jahr zudem die fil­mi­sche Erzählstimme.

Kino­vor­stel­lun­gen kön­nen ab sofort zum güns­ti­gen Ein­heits­preis von 4 Euro pro Schüler:in gebucht wer­den. Das päd­ago­gi­sche Begleit­pro­gramm ist inklusive.

Um das gemein­sa­me Kino­er­leb­nis so sicher und gelun­gen wie mög­lich zu gestal­ten, sind sowohl im Vor­feld als auch am Ver­an­stal­tungs­tag ver­schie­de­ne Maß­nah­men zu beach­ten. Das Pro­jekt­team infor­miert über das Hygie­nekon­zept der SchulKinoWochen und berät per­sön­lich zu Fil­men und Begleitangeboten.

Fokus Erzähl­stim­me

Voice-Over-Kom­men­tar, Stim­me aus dem Off oder aber Audi­o­de­skrip­ti­on: Wer oder was ver­birgt sich hin­ter den unsicht­ba­ren Erzähl­stim­men und wozu die­nen sie im Film? Die Fokus-Rei­he geht anhand aus­ge­wähl­ter Fil­me, dar­un­ter Klas­si­ker wie DIE FABEL­HAF­TE WELT DER AMÉ­LIE (2001), FON­TA­NE EFFI BRIEST (1974) und FOR­REST GUMP (1994), sowie mit beglei­ten­den Work­shops dem Ver­hält­nis von Film­bild und Erzähl­stim­me nach. Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt dabei auf der inklu­si­ven Form der Audiodeskription.

The­men­rei­hen

Das Son­der­pro­gramm Ras­sis­mus, Poli­zei­ge­walt & Schwarzs Leben im US-Kino­film in Koope­ra­ti­on mit der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung (bpb) zeigt eine Aus­wahl von Wer­ken, die sich fil­misch den Aus­gangs­punk­ten der „Black Lives Matter“-Bewegung und der Lebens­si­tua­ti­on Schwar­zer Men­schen in den USA annähern.

Ein Pro­gramm zum Film­land Hes­sen prä­sen­tiert Kino­pro­duk­tio­nen aus Hes­sen. Hes­si­sche Film­fes­ti­vals stel­len sich mit aus­ge­wähl­ten Fil­men vor.

Kli­ma­ka­ta­stro­phe? Beglei­tend zur im Som­mer eröff­nen­den Aus­stel­lung im DFF „Kata­stro­phe. Was kommt nach dem Ende?“ sind drei Fil­me zu sehen, die sich der Dar­stel­lung von Kata­stro­phen und den mit­schwin­gen­den gesell­schaft­li­chen, poli­ti­schen und kul­tu­rel­len The­men widmen.

Das Wis­sen­schafts­jahr 2020|21: Bio­öko­no­mie beschäf­tigt sich mit einer bio­lo­gisch nach­hal­ti­gen Wirt­schafts­wei­se. Das Film­pro­gramm wid­met sich grund­le­gen­den Zukunfts­fra­gen: Wie wer­den wir die wach­sen­de Welt­be­völ­ke­rung ernäh­ren? Wie wol­len wir den Umstieg auf eine kli­ma­neu­tra­le Welt gestal­ten und wel­chen Bei­trag kön­nen wir im All­tag leisten?

Sechs aus­ge­wähl­te Fil­me set­zen sich im Pro­gramm 17 Zie­le — Kino für eine bes­se­re Welt mit den Nach­hal­tig­keits-Zie­len der Ver­ein­ten Natio­nen aus­ein­an­der: Kei­ne Armut, Geschlech­ter­gleich­heit, sau­be­res Was­ser und Sani­tär­ein­rich­tun­gen, men­schen­wür­di­ge Arbeit und Wirt­schafts­wachs­tum sowie Maß­nah­men zum Klimaschutz.

Fort­bil­dun­gen für Lehr­kräf­te, Work­shops und Filmgespräche

Lehr­kräf­te sind ein­ge­la­den, sich das Medi­um Film ganz bewusst zu erschlie­ßen. Die Fort­bil­dun­gen fin­den in Koope­ra­ti­on mit den hes­si­schen Medi­en­in­sti­tu­tio­nen statt und sind von der Hes­si­schen Lehr­kräf­teaka­de­mie akkreditiert.

Work­shops lei­ten in die Film­ana­ly­se oder die prak­ti­sche Film­ar­beit ein. Das Work­shop-For­mat FIL­ME IM VER­GLEICH bie­tet erst­mals die Mög­lich­keit, eine Film­sich­tung im Unter­richt mit einem Kino­be­such zu ver­bin­den und so auch schon jetzt Film­bil­dung in den Unter­richt zu integrieren.

Zu jeder Vor­stel­lung kön­nen Film­ge­sprä­che auf Anfra­ge gebucht wer­den (so lan­ge das Kon­tin­gent reicht).

Anmel­dung bis Frei­tag, 11. Juni

Ver­bind­li­che Anmel­dun­gen für Kino­be­su­che und Ver­an­stal­tun­gen des Begleit­pro­gramms nimmt das Pro­jekt­bü­ro der SchulKinoWochen Hes­sen ab sofort bis Frei­tag, 11. Juni online, per Mail an hessen@schulkinowochen.de, oder tele­fo­nisch unter 069 961220–681 ent­ge­gen. Pro Schüler:in kos­tet der Ein­tritt 4 Euro.


Bera­tung, Buchung und aktu­el­le Informationen

Bera­tung und Buchung: 069 961 220–681 // hessen@schulkinowochen.de // www.schulkinowochen-hessen.de

Wenn es das Infek­ti­ons­ge­sche­hen erlaubt, wer­den die SchuI­Ki­no­Wo­chen mit einem umfas­sen­den Hygie­nekon­zept in den Kinos statt­fin­den. Im Fal­le erneu­ter Kino- oder Schul­schlie­ßun­gen wird es für alle Klas­sen­stu­fen digi­ta­le Ersatz­an­ge­bo­te geben. Fort­lau­fend aktua­li­sier­te Infor­ma­tio­nen sind unter www.schulkinowochen-hessen.de zu fin­den. Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zu Fil­men und Begleit­pro­gramm ent­hält auch das Pro­gramm­heft, das vor­aus­sicht­lich von April an online zur Ver­fü­gung steht.

Neu­er Ter­min für die 15. SchulKinoWochen Hes­sen (28. Juni bis 9. Juli 2021)
Begleit­work­shops und Fort­bil­dun­gen ab Janu­ar verfügbar


FRANK­FURT AM MAIN (1.12.2020) Gute Aus­sich­ten für die Film­bil­dung: Auch 2021 sind hes­sen­wei­te SchulKinoWochen geplant. Auf­grund der anhal­ten­den Pan­de­mie­si­tua­ti­on wird die 15. Aus­ga­be vom Früh­jahr in den Som­mer ver­scho­ben. Neu­er Ter­min ist der 28. Juni bis 9. Juli 2021, Anmel­dun­gen für Film­vor­stel­lun­gen sind vom 1. März 2021 an mög­lich. Schon von Janu­ar an kön­nen aus­ge­wähl­te Work­shops und Fort­bil­dun­gen gebucht werden.


Bera­tung und Buchung: 069 961 220–681 | hessen@schulkinowochen.de

Bei den SchulKinoWochen Hes­sen wird lan­des­weit das Kino zum Klas­sen­zim­mer. Das Pro­jekt von VISI­ON KINO – Netz­werk für Film- und Medi­en­kom­pe­tenz zusam­men mit dem DFF – Deut­sches Film­in­sti­tut & Film­mu­se­um, Frank­furt, bringt jähr­lich ein sorg­fäl­tig auf­be­rei­te­tes Film- und Bil­dungs­pro­gramm aus mehr als 100 Kino­fil­men und beglei­ten­den Work­shops, Fach­ge­sprä­chen und Fort­bil­dun­gen für alle Alters­grup­pen und Schul­for­men in mehr als 70 teil­neh­men­de Kinos der Regi­on. Film­bil­dung soll damit dau­er­haft Ein­gang in den Schul­un­ter­richt fin­den und der Kul­tur­ort Kino belebt werden.

Fokus-The­ma: „Erzähl­stim­me im Film”
Jetzt bis 31. Janu­ar für den Trail­erwork­shop bewerben

Voice-Over-Kom­men­tar, Stim­me aus dem Off oder aber Audi­o­de­skrip­ti­on: Wer oder was ver­birgt sich hin­ter den unsicht­ba­ren Erzähl­stim­men und wozu die­nen sie im Film? Die Fokus-Rei­he geht anhand aus­ge­wähl­ter Fil­me, dar­un­ter Klas­si­ker wie DIE FABEL­HAF­TE WELT DER AMÉ­LIE (2001), FON­TA­NE EFFI BRIEST (1974) und FOR­REST GUMP (1994), sowie mit beglei­ten­den Work­shops dem Ver­hält­nis von Film­bild und Erzähl­stim­me nach. Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt dabei auf der inklu­si­ven Form der Audiodeskription.

Jetzt mit der Klas­se bewer­ben und eige­nen Kino-Trai­ler produzieren

Mit einem exklu­si­ven Trail­erwork­shop bie­tet das Pro­jekt einer Schul­klas­se die Mög­lich­keit, ganz prak­tisch ins The­ma „Erzähl­stim­me“ ein­zu­stei­gen und einen eige­nen Kurz­film zu pro­du­zie­ren, der anschlie­ßend hes­sen­weit als Vor­film in allen teil­neh­men­den Kinos gezeigt wird. Bewer­bung bis 31. Janu­ar 2021 mit dem Stich­wort „Trai­ler” an hessen@schulkinowochen.de unter Anga­be fol­gen­der Infos: Kon­takt­da­ten, Schu­le, Klas­sen­stu­fe, Schüler/innenanzahl, Bewer­bungs­text. Emp­foh­le­nes Alter: ab 10 Jahre.

Ras­sis­mus, Poli­zei­ge­walt und schwar­ze Lebens­rea­li­tä­ten im US-Kinofilm 
Work­shops zur bpb Son­der­rei­he von Janu­ar an buchbar

Ein Son­der­pro­gramm in Koope­ra­ti­on mit der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung (bpb) zeigt eine Aus­wahl von Spiel- und Doku­men­tar­fil­men, die sich fil­misch den Aus­gangs­punk­ten der „Black Lives Matter“-Bewegung und der Lebens­si­tua­ti­on schwar­zer Men­schen in den USA annä­hern — The­men, die auch in Deutsch­land ver­stärkt dis­ku­tiert wer­den. Auf den Kino­be­such bei den SchulKinoWochen berei­tet ein beglei­ten­des Work­shop-Paket für den Unter­richt opti­mal vor. Es besteht aus zwei Prä­senz­ter­mi­nen sowie einer Online-Arbeits­pha­se und kann wahl­wei­se auf meh­re­re Mona­te vor dem Kino­be­such ver­teilt oder aber direkt hin­ter­ein­an­der (z.B. als Pro­jekt­wo­che) gestal­tet wer­den. Film­sich­tun­gen sind im Klas­sen­zim­mer oder auch im Home Schoo­ling möglich.

Fort­bil­dun­gen für Lehrkräfte

Fach­kol­le­gi­en kön­nen bereits von Janu­ar an auf Anfra­ge die Fort­bil­dung des Medi­en­pro­jekt­zen­trums Offe­ner Kanal VOM SPRECH­TRAI­NING IM FILM ZUM SPRECH­TRAI­NING sowie zu den The­men LITE­RA­TUR UND FILM und WOY­ZECK buchen. Eine umfang­rei­che, pro­jekt­be­glei­ten­de Fort­bil­dungs­rei­he zu The­men der Film­ver­mitt­lung beginnt im März 2021.

Bera­tung und Buchung: 069 961 220–681 | hessen@schulkinowochen.de

Aktu­el­le Ter­mi­n­in­for­ma­tio­nen unter schulkinowochen-hessen.de und im prak­ti­schen Schul­jah­res­ka­len­der zum Down­loa­den: schulkinowochen-hessen.de/vorschau-2021

Scroll to Top
X