FSK o.A. // 3. bis 6. Klasse
D 2014 // 95 Min. // R: Nee­le Lea­na Vollmar 

Rico bezeich­net sich selbst als „tief­be­gabt“. Mit sei­ner allein­er­zie­hen­den Mut­ter lebt er in einem Miets­haus in Ber­lin. Am sichers­ten fühlt er sich im Haus, hat er doch Pro­ble­me mit der Ori­en­tie­rung. Er sam­melt aller­hand Fund­stü­cke und besucht sei­ne skur­ri­len Nach­barn. Bei einem sei­ner Streif­zü­ge begeg­net er dem jün­ge­ren Oskar. Der ist hoch­be­gabt, hat vor allem und jedem Angst und trägt daher sicher­heits­hal­ber einen Helm. Als der „Schnäpp­chen-Ent­füh­rer Mis­ter 2000 Oskar ent­führt, nimmt Rico all sei­nen Mut zusam­men und ver­lässt sei­ne ver­trau­ten Stra­ßen, um sei­nen neu­en Freund zu befrei­en. Der Film zeigt, dass es nicht nur in Ord­nung, son­dern gera­de wert­voll ist, anders zu sein. Ob tief- oder hoch­be­gabt, ängst­lich oder mutig, Freun­de braucht jeder. Gera­de damit eig­net sich der Film für ein sze­ni­sches Spiel, in dem sich Schü­ler empa­thisch in die ver­schie­de­nen Figu­ren hin­ein­ver­set­zen. Zudem las­sen sich exem­pla­risch gen­re­ty­pi­sche Merk­ma­le von Detek­tiv­ge­schich­ten herausarbeiten.

Genre/Typ: Kri­mi­nal­film
The­men:
Aben­teu­er // Außen­sei­ter // Hoch­be­ga­bung // Iden­ti­tät // Mut
Fächer: Deutsch // Sach­kun­de // Sozialkunde

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X