Fokus FilmGenre: von Western bis Science-Fiction

Dies ist eine Archivseite der 12. SchulKinoWochen Hessen 2018.

Ein Cowboy reitet durch die Steppe, ein Raumschiff fliegt durch das Weltall, ein Mann stolpert und die Torte in seiner Hand schlägt einem Vorbeigehenden ins Gesicht. Ein Bild genügt und es ist klar, das ist ein Western, ein Science-Fiction-Film, eine Komödie. Aber warum ist ein Horrorfilm gruselig, was amüsiert an einer Komödie und macht einen Abenteuerfilm spannend? Diesen Fragen stellt sich das Fokusprogramm FilmGenre:

Genres ordnen Filme in Kategorien anhand leicht zu identifizierender Strukturen und Stilelemente sowie thematischer Schwerpunkte: ähnliche Plots, Schlüsselszenen, Charaktere, bekannte Objekte, erkennbare Geräusche/ Musik und wiederkehrende Themen.

Doch wie entsteht ein Genre? Ein Beispiel: Eine Komödie, die im USamerikanischen Westen spielt – eine western-Komödie – ist gut beim Publikum angekommen. Daraufhin wird ein neuer Film gedreht – diesmal ein western-Drama. Schon bald transformiert sich dieses beschreibende, zusätzliche Adjektiv in ein alleinstehendes Substantiv: Western. Drama oder Komödie ist letztendlich egal, die wiederkehrenden Elemente und thematischen Strukturen sind es, die das Filmgenre konstituieren.

Filmgenres folgen nachvollziehbaren Zyklen: Etablierte Elemente werdenimmer wieder kopiert und neu kombiniert, Misch- und Unterformen entstehen. Genres dienen somit einerseits zwar der Kategorisierung, andererseits sind sie veränderlich und in ihren Grenzen fluide.

Extras zum Fokus:

Neben einer Reine von Filmgesprächen gibt es auch Programmpunkte, bei denen Schüler/innen selbst aktiv und analytisch tätig werden können. Mehr erfahren >>

Praktische Leitfragen zur Genreanalyse von Filmen:

Welche Genreassoziationen werden hervorgerufen? Wie kommen diese Genreassoziationen zustande – durch filmische Figuren, besondere Themen, das Setting des Films? Ist der Film nur einem einzelnen Genre zuzuordnen? Gibt es Merkmale, die unterschiedliche Genres gemeinsam haben? Spielt/bricht der Film mit allgemein bekannten Genrekonventionen? Warum wurde ein bestimmtes Genre / ein bestimmter Genremix für einen Film gewählt? Wie unterstützen filmische Mittel – Filmmusik, Kameraperspektive, Ausleuchtung, Farbigkeit – das zugehörige Genre des Films?


Die Filmauswahl zu sechs bekannten Genres soll es Schüler/innen ermöglichen, über Konventionen des Erzählens sowie Brüche mit dem Genre system ins Gespräch zu kommen. Alle Filme können auf Wunsch auch in Originalsprache gesehen werden.

Western

Winnetous Sohn führt an Genrekonventionen des Westerns heran. Zwölf Uhr Mittags ist ein Filmklassiker, der Western-Themen gut zur Geltung bringt: Eine räumliche/berufliche Veränderung gelingt nicht, weil der Protagonist von seinem Gewissen zum Handeln gezwungen wird.

Winnetous Sohn
 
Zwölf Uhr Mittags

Musical

In Der Zauberer von Oz machen sich Dorothy, der Blechmann, der Löwe und die Vogelscheuche singend auf den Weg nach Oz. Was „unrealistisch“ erscheinen mag, ist in einem Musical ganz normal. Mit Gesang und Tanz wird eine Geschichte erzählt. Die klassische „boy-meets-girl“-Verkettung wird in La La Land modern interpretiert.

Der Zauberer von Oz
 
La La Land

Horror

Frankenstein – der Beginn des filmischen Horrors, spielt mit allerlei menschlichen Ängsten, etwa vor der Wiederbelebung Toter oder vor schrecklichen Monstern. Frankenweenie greift die Elemente des Klassikers auf. Es lohnt ein Filmvergleich für die Betrachtung stilistischer und thematischer Gemeinsamkeiten/Unterschiede.

Frankenstein
 
Frankenweenie

Science-Fiction

Science-Fiction-Filme entwerfen Zukunftsvisionen: Machtmissbrauch, digitale Überwachung, technische Möglichkeiten und das Zusammenleben mit Robotern stehen zur Debatte. Dabei werden in Blade Runner philosophische Fragen aufgeworfen und in Wall-E Gesellschaftskritik geäußert.

Wall-E
 
Blade Runner

Abenteuerfilm

Abenteuer erleben wie in der griechischen Mythologie? O Brother, Where Art Thou? verknüpft geschickt moderne Elemente des Abenteuerfilms mit der klassischen Odyssee. Zu exotischen Orten schicken Die Abenteuer von Tim und Struppi. Um einen sagenhaften Schatz zu finden und dabei Heldenmut zu beweisen, ist der Film mit Spezialeffekten gespickt.

Die Abenteuer von Tim und Struppi: Das Geheimnis der Einhorn
 
O Brother, Where Art Thou?

Kriminalfilm

Im Mittelpunkt eines Kriminalfilms steht die Lösung eines Rätsels. Weniger mit Action und Abenteuer als mit Logik und Schlussfolgerungsverfahren. An Mord im Orient Express lassen sich Arbeitsweisen eines Detektivs und deren filmische Umsetzung nachvollziehen. Die Verfilmung der Pfefferkörner kann Ausgangspunkt sein, über Genremix zu sprechen.

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
 
Mord im Orient Express