FSK 12 // 9.–13. Klas­se
D 2019 // 96 Min. // R: Doris Metz, Imo­gen Kimmel 

TRANS ist kein Film über, son­dern mit sie­ben Trans-Men­schen. Hier kom­men sie ohne jeg­li­chen Kom­men­tar selbst zu Wort. Sie geben ehr­li­che Ein­bli­cke in ihr See­len­le­ben und die kom­ple­xen psy­chi­schen und hor­mo­nel­len Aspek­te ihrer Tran­si­ti­on. Zusätz­lich wird auch die Arbeit von zwei renom­mier­ten Trans-Chirurg:innen doku­men­tiert. Die erzähl­ten Lebens­ge­schich­ten zei­gen alle, wie sich das Lebens­ge­fühl nach der Geschlechts­an­glei­chung posi­tiv ver­än­dert hat. Gera­de durch die Ana­ly­se von Bild- und Ton­ge­stal­tung kann nach­voll­zo­gen wer­den, wie es ist, wenn sich etwas inner­lich anders anfühlt als es nach außen erscheint.

Genre/Typ: Doku­men­tar­film
The­men: Iden­ti­tät // Gender/Geschlechterrollen // Ängs­te // Mut // Indi­vi­du­um und Gesellschaft 
Fächer: Ethik // Psy­cho­lo­gie // Biologie

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X