Und der Zukunft zugewandt

FSK 12 // 10.–13. Klasse
D 2019 // 108 Min. // R: Bernd Böhlich
Prädikat besonders wertvoll

In der Sowjetunion zu Unrecht wegen Spionage verurteilt, kommt Antonia Berger nach 14 Jahren Gefangenenlager 1952 mit ihrer kranken Tochter Lydia in die DDR. Über ihre Vergangenheit hat sie zu schweigen, das würde den Aufbau einer neuen, besseren Gesellschaft in der noch jungen Republik gefährden. Der Film fängt die emotionale Zerrissenheit Antonias in trostlosen Räumen und wechselnden Landschaftsbildern ein. Äußerlich kontrolliert, verdeutlicht die bewegliche Handkamera ihre innere Aufregung. Um das System, an das sie glaubt, zu schützen, schweigt Antonia und bezahlt dafür einen hohen Preis.

Genre/Typ: (Historien-)Drama
Themen: DDR, Kommunismus, Sozialismus, Idealismus, (Deutsche) Geschichte, Diktatur, Liebe, Machtgefüge
Fächer: Geschichte, Politik, Philosophie, Ethik

Informationen und pädagogisches Begleitmaterial: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Vorstellungen

Veranstaltungen filtern

16März10:00Und der Zukunft zugewandtDeutschland 2019 R: Bernd Böhlich 108 MIN.10:00 Kinopolis | GießenJetzt Buchen

20März11:00Und der Zukunft zugewandtDeutschland 2019 R: Bernd Böhlich 108 MIN.11:00 Kinopolis | GießenJetzt Buchen

 

Kommentare sind geschlossen.