FSK 6 // 8.–13. Klasse
US 2016 // 100 Min. // R: Tag­gart Sie­gel, Jon Betz
Spra­che: Eng­li­sche OmU

Saat­gut wur­de seit jeher sorg­fäl­tig von Bäue­rin­nen und Bau­ern kul­ti­viert. Heu­te kon­trol­lie­ren jedoch Bio­tech-Kon­zer­ne den glo­ba­len Saat­gut­markt mit gen­tech­nisch ver­än­der­ten Pflan­zen. So zer­stö­ren sie nicht nur die Sor­ten­viel­falt von Obst und Gemü­se, sondern
auch die Lebens­grund­la­ge der Landwirt:innen. Der Doku­men­tar­film erzählt die Geschich­te des Saat­guts wobei die fil­mi­sche Umset­zung genau­so abwechs­lung­reich ist, wie die Sor­ten­viel­falt, für die inhalt­lich gekämpft wird. Zu Wort kom­men pas­sio­nier­te Landwirt:innen, Wissenschaftler:innen, Anwält:innen und indi­ge­ne Saatgutbesitzer:innen.

Genre/Typ: Dokumentarfilm
The­men: Ernäh­rung // Poli­tik // Wirt­schaft // Kul­tu­ren // Lebens­mit­tel // Monokultur
Fächer: Bio­lo­gie // Erd­kun­de // Ethik

Vor­stel­lun­gen

Scroll to Top
X