Verhalten im Kino

Und wichtige Hinweise zum Kinobesuch!

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

am 26. Februar starten die 12. SchulKinoWochen Hessen in den Regionen Rhein-Main und Nord, am 5. März dann die Regionen Süd und Mitte. Entsprechend Ihrer Buchung werden Sie mit Ihrer Schulklasse im Kino vor Ort eine ausgewählte Filmvorstellung besuchen.

Damit der Kinobesuch möglichst ohne Komplikationen verläuft, möchten wir Sie über die Abläufe informieren und um Ihre Mitarbeit bitten:

  • Bitte kontrollieren Sie vorab immer noch einmal Kinoort, Tag, Uhrzeit, Filmtitel und Anzahl der Schüler/innen auf Ihrer von uns per E-Mail zugesandten Anmeldebestätigung; falls hier ungeklärte Abweichungen vorliegen, melden Sie sich bitte im SKW-Projektbüro. Falls Sie oder Ihre Kolleg/innen nach Ihrer Buchung keine Bestätigung erhalten haben, melden Sie sich bitte ebenfalls im SKW-Projektbüro (Tel.: 069 961220-681).
  • Die Kinobetreiber sind über Ihren Besuch informiert. Eine Absage ist nur noch in Notfällen möglich. Die telefonische Mitteilung im SKW-Projektbüro ist unbedingt erforderlich.
  • Melden Sie sich bei absehbaren zeitlichen Verzögerungen (Stau, Bahnverzögerungen etc.) bitte im SKW-Projektbüro.
  • Der Eintritt kostet 3,50 Euro pro Schülerin/Schüler. Zwei Begleitpersonen pro Klasse haben freien Eintritt (Ausnahme: Förderschulklassen mit erhöhtem Betreuungsaufwand oder bereits erfolge Absprache). Bitte sammeln Sie das Eintrittsgeld Ihrer Schüler/innen im Vorfeld ein und bezahlen Sie für Ihre Klasse komplett an der Kinokasse.
  • Bitte seien Sie mindestens 25 Minuten vor Vorführungsbeginn im Kino. Nur so kann die Vorführung pünktlich beginnen und auch enden, was insbesondere für Schulklassen relevant ist, die sich nach Abfahrtszeiten des öffentlichen Nahverkehrs zu richten haben.
  • Der Verzehr mitgebrachter Getränke und Speisen ist gewöhnlich nicht gestattet. In einigen Kinos werden die üblichen Snacks und Getränke zum Verkauf angeboten. Bitte haben Sie dafür Verständnis und klären Sie im Vorfeld mit Ihrer Klasse, ob Snacks konsumiert werden dürfen oder nicht, damit es nicht im Kino zu Unstimmigkeiten kommt, wenn evtl. andere Gruppen Snacks kaufen. Der Kauf von Snacks sollte nicht zu Verspätung des Filmbeginns führen. Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihre Schüler/innen im Anschluss ihren Müll entsorgen.
  • Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulformen und Altersstufen werden die Filmvorstellung erleben. Bitte bereiten Sie Ihre Schulklasse darauf vor und weisen Sie Ihre Klassen auf ein angemessenes Verhalten hin.
  • SchulKino soll Unterricht sein. Besprechen Sie mit Ihrer Klasse den Filmbesuch und geben Sie Ihren Schüler/innen konkrete Beobachtungsaufgaben. Das begleitende Material für den Unterricht haben Sie mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung als PDF-Datei im Anhang der E-Mail erhalten. „Schule im Kino“ – der Praxisleitfaden für Lehrkräfte steht Ihnen zum Download unter Vision Kino zur Verfügung.
  • Bei ausgewählten Vorstellungen finden Filmgespräche mit Regisseur/innen oder Expert/innen statt. Bitte planen Sie die anschließende Gesprächszeit von ca. 35-40 Minuten mit ein und bereiten Sie mit Ihrer Klasse ggf. Fragen vor. Eine Terminübersicht finden Sie unter:
  • Bitte beachten Sie: Zu einigen Veranstaltungen der 12. SchulKinoWochen Hessen erwarten wir Journalisten, die über die Vorstellung berichten und auch Foto-/Filmaufnahmen der Schülerinnen und Schüler (nur Gruppenaufnahmen) zur redaktionellen Veröffentlichung machen könnten.

Während der Vorstellungswochen wird das Projektbüro ab 8:00 Uhr telefonisch zu erreichen sein.

Auch nach dem Anmeldeschluss am 9. Februar 2018 können Sie und Ihre Kolleg/innen sich noch zu Filmvorstellungen anmelden, sofern noch freie Plätze verfügbar sind. Die aktualisierte Vorstellungsübersicht finden Sie auf unserer Homepage. Bitte setzen Sie sich bei Interesse direkt telefonisch mit dem Projektbüro (Tel. 069 961220-681) in Verbindung.

Bei Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ein wunderbares Kinoerlebnis wünscht
Ihr Team der 12. SchulKinoWochen Hessen