WALL-E

FSK o.A. | 3. bis 13. Klasse
USA 2008 | 103 Min. | Regie: Andrew Stanton
Sprachen: Div. Sprachfassungen möglich

Themenreihe: Wissenschaftsjahr zum Thema Künstliche Intelligenz

Die Menschen haben ihren Heimatplaneten Erde bereits vor 700 Jahren völlig zugemüllt verlassen, um fortan auf einem Raumschiff zu leben. Der einzige Bewohner dieser überdimensionalen Müllkippe ist eine Müllsortiermaschine vom Typ WALL·E. Seither verrichtet der kleine kastenförmige Roboter tagein, tagaus seine Arbeit, sammelt Schrott und stampft ihn ein. Eines vermisst er jedoch mehr als alles andere: Zuneigung. Und so verliebt sich WALL·E sofort in den leuchtend weißen modernen Roboter Typ EVE, der eines Tages zu Forschungs- und Erkundungszwecken auf der Erde abgesetzt wird. Obwohl die nichts von ihm wissen will, gibt WALL·E nicht auf: Als EVE wieder abgeholt wird, folgt er ihr zum Raumschiff der Menschen. Thematisiert werden die Sehnsucht nach Geborgenheit sowie gesellschaftskritische Aspekte wie Umweltverschmutzung und die Unbekümmertheit der Menschen.

Genre/Typ: Animationsfilm
Themen:
Umwelt, Kommunikation, Roboter, Zukunft, Einsamkeit
Fächer: Deutsch, Religion/Ethik, Umwelterziehung, Sach-/Lebenskunde

Informationen und pädagogisches Begleitmaterial: www.visionkino.de | www.kinofenster.de

Vorstellungen

Veranstaltungen filtern

Keine Veranstaltungen

 

Kommentare sind geschlossen.