Der Räu­ber Hotzenplotz

FSK o.A. | Vor­schu­le, 1. bis 3. Klasse
D 2006 | 94 Min. | Regie: Ger­not Roll 

Schon lan­ge treibt der geris­se­ne Räu­ber Hot­zen­plotz sein Unwe­sen. Eines Tages ver­greift er sich auch an der Kaf­fee­müh­le der Groß­mutter von Kas­perl und Sep­pel. Da Wacht­meis­ter Dimp­fel­mo­ser auf der Suche nach dem gefähr­li­chen Räu­ber den Rei­zen der Wahr­sa­ge­rin Schlot­ter­beck erliegt, bege­ben sich Kas­perl und Sep­pel selbst auf die Suche nach ihm. Die bei­den Jun­gen müs­sen eine Rei­he von Aben­teu­ern bestehen. Ihnen begeg­nen ein lau­ni­scher, böser Zau­be­rer, eine ver­zau­ber­te Fee und ein Kro­ko­dil-Hund. Neben den klas­si­schen Ele­men­ten des Mär­chens besticht die­se Ver­fil­mung des Klas­si­kers von Ott­fried Preuß­ler beson­ders durch das gewitz­te Schau­spiel der jun­gen Dar­stel­ler. Auch dra­ma­tur­gisch ist der Film inter­es­sant: Die klas­si­sche, chro­no­lo­gi­sche Erzähl­wei­se wird durch digi­ta­le Trick-Inserts aus­ge­schmückt, wobei Bild- und Sprach­witz eine Ein­heit bil­den und von einer fröh­li­chen laut­ma­le­ri­schen Ton­spur unter­stri­chen werden.

Genre/Typ: Mär­chen­film, Literaturverfilmung
The­men:
Räu­ber­ge­schich­te, Freund­schaft, Gemeinschaft
Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, fächer­über­grei­fen­der Unterricht

Infor­ma­tio­nen und päd­ago­gi­sches Begleit­ma­te­ri­al: www.kinofenster.de | www.filmportal.de | www.visionkino.de

Scroll to Top
X