Selma

FSK 12 | empfohlen ab 13
USA, Großbritannien 2014 |123 Min. | Regie: Ava DuVernay | Drama, Biopic | OmU möglich

1964 in den Südstaaten der USA: Offiziell ist die Rassentrennung durch den Civil Rights Act aufgehoben, doch in Städten wie Selma, Alabama, kann es nach wie vor gefährlich sein, die falsche Hautfarbe zu haben. Allein sich als Schwarzer ins Wahlregister eintragen zu lassen – ein aussichtsloses Unterfangen. Der offen rassistische Gouverneur George Wallace wird daran kaum etwas ändern. Doch in Selma regt sich Widerstand. Martin Luther King und seine Mitstreiter/innen organisieren einen Protestmarsch von Selma nach Montgomery. SELMA ist ein scharfsinniges und aufschlussreiches Porträt der Bürgerrechtsbewegung in den USA und ihrer charismatischen Leitfigur Martin Luther King. Ausgehend von den konkreten Themen wie der Bürgerrechtsbewegung in den USA und der Persönlichkeit Martin Luther Kings können im Unterricht allgemeine Menschen- und Bürgerrechte, die Prinzipien von Freiheit und Gleichheit und unterschiedliche Formen gesellschaftlicher Partizipation besprochen werden.

Themen: Bürger- und Menschenrechte, Rassismus, Gewalt, Zivilcourage, Individuum und Gesellschaft, Recht und Gerechtigkeit
Fächer: 8. bis 13. Klasse | Englisch, Geschichte, Politik, Sozialkunde, Deutsch, Ethik/Religion

Informationen und pädagogisches Begleitmaterial: www.kinofenster.de | www.visionkino.de

 

Kommentare sind geschlossen.